Yellowstone

Updated: Jul 15, 2019

Der Yellowstone ist so beeindruckend und grossartig, dass ich mich entschieden habe ihm einen eigenen Blog Post zu widmen. Wir haben uns eine Woche Zeit genommen ihn zu erkunden und man kann wirklich sagen, das er einzigartig ist.


FACTS

Der Yellowstone National Park ist der erste National Park auf der Welt und wurde per U.S. Congress vom President S. Grant am 1. Maerz 1872 gegruendet. Er liegt in Wyoming, Montana, and Idaho.


Gegruendet: 1872 Groesse : 2.2 million acres/8,903 sq km Jaehrliche Besucher: 4.1 million Visitor Centers: Mammoth, Canyon, Fishing Bridge, Grant Village, Old Faithful

Kosten: $30 per Fahrzeug, $15 per person nps.gov/yell; nps.gov/grte



Yellowstone Travel Blog

Einzigartiger Yellowstone

Ich hatte schon viele National Parks in den USA besucht bevor ich das erste Mal den Yellowstone bereist habe. Dadurch dass er etwas weiter von der ueblich West Coast Tour entfernd liegt, war er bisher noch nicht auf einer unserer Route.


Ehrlich gesagt war dieses vielleicht auch gut so, denn dadurch hatten wir bei diesem Besuch viel Zeit eingeplant und verbrachten eine knappe Woche im Park, welches fuer meinen Geschmack gerade ausreichend war.


Der Yellowstone ist einzigartig in seiner Groesse, Vegetation, Natur und Tierwelt. Man taucht in eine voellig neue "alte" Welt ein.




Camping vs Lodging


Der Yellowstone hat insgesamt 5 Eingaenge. Wir sind durch den ersten und aeltesten Nord Eingang von der Montana Seite gekommen und hatten uns einen Campground direkt am Fusse der Mammoth Lodge und des Nord Eingangs ausgesucht. Es gibt einige Lodges und Hotels im Park, ebenso wie einige National Park Campground. Die meisten Campgrounds sind "First come First serve" Plaetze, d.h. diese koennen nicht reserviert werden und wer zuerst dort eintrifft und ein Platz frei ist kann diesen bis max. 14 Tage buchen. Die Kosten liegen hierfuer im durchschnittlich bei $20-30 pro Camper/ Uebernachtung. First come first serve ist natuerlich ein Risiko, auf der anderen Seite bietet es den Vorteil, das man sich mit der vorherigen Route nicht festgelegen muss. In der Nebensaison ist es sicher auch nicht so schwierig, hingegen in der Hauptferienzeit zwischen Juni und August kann es sehr schwierig sein einen freien Platz zu bekommen. Wir haben eine Nacht zuvor auf dem KOA Livingstone welcher ca. 1 Stunde vom Nord Eingang entfernd ist uebernachtet. Wir sind dann ganz frueh morgens aufgebrochen und haben auf dem Mammoth National Park Campground fuer 1 Woche gecampt allerdings nur weil alle anderen Plaetze ausgebucht waren. Ich wuerde empfehlen die Zeit zwischen dem Nord Park und Sued Park aufzuteilen, das erspart einem viel Fahrerei und man kann sich auf den jeweiligen Teil des Yellowstones besser konzentrieren. Es gibt etwa 5 Campgrounds die man vorab buchen kann und ca. 7 die "First come first serve" sind. Allerdings auch bei diesen sollte man in den Hauptmonaten bereits morgens nicht spaeter als 7-8 Uhr vor dem Tor stehen um einen Platz zu bekommen auch wenn man dafuer 2-3 Stunden warten muss.



Die meisten National Park Camping Plaetze sind "dry" welches heisst, dass sie keinen Strom und Frisch- und Abwasser Anschluss haben sondern nur eine Wasser Zapf Moeglichkeit fuer mehrere Plaetze die gemeinsam genutzt werden kann. Die Camping Plaetze im Yellowstone habe zum Glueck alle normale Toiletten im Gegensatz zu einigen anderen National Campground bei denen nur gewoehnungsbeduerftige Plumpsklo's vorhanden sind. Spektakulaer ist sicher der Fishing Bridge Campground hier ist die Wahrscheinlichkeit eines Baeren Encounters, also dass man Grizzly's oder Braun Baeren aus naechster naehe sieht am Groessten.


Die Hotels bzw. Lodges sind in den Sommer Monaten meist Monate im Voraus ausgebucht und koennen gerne mal $250 und mehr fuer eine Uebernachtung kosten.


Es gibt im Park nur wenig und sehr ueberteuerte Einkaufsmoeglichkeiten, wer also einige Tage hier einplant sollte genug Lebensmittel dabei haben, ein Baeren Spray und ganz sicher auch Warme Kleidung und gutes Schuhwerk, denn es kann Abends auch mal sehr kuehl werden, ebenso kann das Wetter auch sehr schnell umschlagen, in diesem Jahr gab es sogar noch einmal Schnee im Juni. Auf Grund der hohen Baeren dichtige ist unbedingt darauf zu achten keine Lebensmittel im Auto oder auch sonst nie unverschlossen draussen liegen zu lassen. Es gibt auf allen National Park Campground eine detailiert Einweisung und auch spezielle Container oder Storage also Aufbewahrungs Container damit die Lebensmittel und somit ihr vor den Baeren gesichert sind.



Yellowstone is a dangerous place....


Ja - es ist kein Zoo in dem man die Tiere geschuetzt aus der Ferne in einem Gehege beobachtet. Wir Menschen sind in dem Lebensraum von Baeren, Woelfen, Bisons, Coyoten, Elche und vielen weiteren Tieren.


Zusaetzlich im Yellowstone gibt es sprudelnde Schwefel Quellen, Vulkane und schnell wechselnde Wettersituationen. Es heisst hier grundsaetzlich immer auf den befestigten Wegen zu bleiben, ein Baer Spray griffbereit zu haben und sich vorher ueber die Wetterbedingung zu informieren.


Es ist ein unvergleichlicher Platz auf dieser Welt in dem das Oekosystem noch voll intakt ist. Mit etwas Geduld kann man Woelfe beobachten, Baeren sehen und spektakulaere Gysire die fast auf die Sekunde genau ausbrechen. Von satt gruenen Wiesen, ueber idylische Taeler, Fluessen, Seen und die unvergleichlichen Gysire oder Prysmatic Springs in unbeschreiblichen Farben.


Der Yellowstone liegt genau auf den "Continental Divide" - was bedeutet das?

In Nord Amerika, die Continental Divide ist eine Serie von Gebierzuegen die sich zwischen Alaska bis Mexico erstrecken. Sie teilen die Erdplatten die zur einen Seite zum Pazifischen Ozean geht und auf der anderen Seite zum Atlantischen Ozean erstreckt.


Durch die sich schiebende Kontinentalplatte ergeben sich über die Jahrmillionen erkennbare Spuren der vulkanischen Tätigkeit, in diesem Fall eine Kette von Calderen auf dem nordamerikanischen Kontinent. Die Magmakammer ist rund 60 km lang, 35 km breit, 8–10 km mächtig und erwärmt unterirdische Wasservorkommen, die, wie der Old Faithful, teilweise als Geysire an die Oberfläche treten.

Geologische Untersuchungen zeigen, dass der Yellowstone-Hotspot seit 17 Millionen Jahren aktiv ist und sich die Erdoberfläche in diesem Zeitraum infolge der Plattentektonik so verschoben hat, dass der Hot Spot scheinbar rund 700 km vom heutigen nördlichen Nevada über das südliche Idaho an seinen heutigen Ort gewandert ist. Dabei schuf er das Grundgestein der Snake River Plain und hinterließ eine basaltisch-rhyolitische Magma-Tasche, die zeitweilig eine Hebung von 15 cm im Gebiet des Snake River verursachte.


Meine Top 10 im Yellowstone

#1 Hayden Valle

#2 Grand Canyon of the Yellowstone

#3 Old Faithful Geyser/Upper Basin #4 Mammoth Hot Springs #5 Yellowstone Lake #6 Norris Geyser Basin #7 Lamar Valley #8 Tower Fall #9 Lower Geyser Basin #10 West Thumb Geyser Basin



Old Faithful

We want to find the best fit for your company, help your team or individual to have a smooth transition in the new Leadership Role or cultural environment.

  • YouTube - Grey Circle
  • Pinterest - Grey Circle
  • LinkedIn - Grey Circle
  • Facebook
  • Instagram